Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

ÖDP Bergisch Land wählt Kommunalbeauftragten für Mettmann

Jörg Pieczewsky rückt das Klimakonzept der Stadt in den Mittelpunkt seiner Arbeit

Der Kreisverband der Ökologisch-demokratischen Partei (ÖDP) Bergisch Land wächst. Auf der letzten Kreishauptversammlung wählten die Mitglieder der Ökodemokraten Jörg Pieczewsky zum Kommunalbeauftragten für Mettmann. Dieser will vor allem das Klimakonzept der Stadt voranbringen. „Die Politik hat die Chancen für Mettmann, die ein solches Konzept bringt, offensichtlich nicht verstanden“, mutmaßt Pieczewsky. Anders sei es nicht zu erklären, dass die Stadt die Möglichkeiten, die ein solches Konzept biete, bisher nicht genutzt habe. Vor allem gelte es, die Bürger zu informieren und mitzunehmen. Nur gemeinsam könne man ein solches Konzept mit Leben füllen und umsetzen. „Aber dafür muss auch er politische Wille vorhanden sein. Diesen vermisse ich bei den etablierten Parteien.“. Anders sei dies bei der ÖDP und auch bei den Linken und den Piraten, mit denen Jörg Pieczewsky in Sachen Klimakonzept zusammen arbeitet. Letztere haben ihn für ihre Fraktion als sachkundigen Bürger in den Ausschuss für Bauen und Verkehr und als Stellvertreter in den Umweltausschuss gewählt. „Man muss in der Lage sein, auch über Parteigrenzen in der Sache vernünftig zusammenzuarbeiten. Das Problem des Klimawandels ist zu drängend, als dass man es zugunsten von Machtspielchen und persönlichen Empfindlichkeiten auf die lange Bank schieben könnte. Klimaschutz fängt bei jedem persönlich und in der Kommune an. Und wir müssen jetzt anfangen!“, meint Pieczewsky abschließend.


Die ÖDP Bergisch Land verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen