Wuppertal 1.0

Nun gibt es also doch keinen Kandidaten der Bürgerplattform „Wuppertal 3.0“ für das Amt des Oberbürgermeisters. Man habe keinen Kandidaten gefunden, der neben strategischen und inhaltlichen Qualitäten auch einen Bekanntheitsgrad habe, der für eine aussichtsreiche Kandidatur erforderlich sei. Schade. Denn die Ziele von „Wuppertal 3.0“, den Wettstreit um die jeweils beste Problemlösung im Sinne der Bürger der Stadt zu fördern, die Funktion des Stadtrates als zentrales Diskussions- und Entscheidungsgremiums zu stärken und eine neue politische Kultur zu etablieren, sind richtig und wichtig. Hätte das mit einem fachlich kompetenten, aber nicht bekannten Gesicht funktionieren können? Der politische Verstand und die Erfahrung sagen: „Nein“. Aber ist das nicht eher „Wuppertal 1.0“?

Jürgen Koll


Die ÖDP Bergisch Land verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen